Hans Sølo

19Auch wenn sich Hans Sølo als Songwriter bezeichnet, ist er vom 3-Akkord-Geschrammel, mit dem manche Vertreter dieser Gattung ihr Publikum einlullen, ebenso weit entfernt wie von den entsprechenden ”Bärtiger Mann einsam im Wald”-Klischees. Stattdessen erfindet er seine Musik mit jedem Lied neu, immer geleitet von einer Vision, die er umzusetzen sucht. In seinen Liedern erzählt der gebürtige Allgäuer häufig Geschichten und gibt dabei der Einheit von Musik und Text Vorrang vor gängigen Songstrukturen.

Hans Sølo spielt seit ein paar Jahren mit dem Quartett IG Streichmetall, das seine Kompositionen mit Geigen und Celli zum Leben erweckt, und tritt zugleich regelmäßig solo auf. Wenn er alleine auf der Bühne steht, bildet die klassische Gitarre das Herz seiner Songs. Diese reichen von den Kindheitserinnerungen an den ersten Schnee in der von Stille getragenen „November Hymn“, über die folkige Ehrung an den geisterhaften Gitarrenlehrer „Nicholas“ bis zum sommerlich verregneten „Juli“, einem Drama über Liebe und Schüchternheit.

Zur Zeit arbeitet Hans Sølo am Nachfolger zu seinem 2010 erschienenen Album „Silence“ und spielt Konzerte quer durch Europa.

Homepage  …  Facebook  …  Youtube  …  Soundcloud

WEITERE ACTS