Der Schuh drückt

Kubile &
Die Vereinigung uneingeschränkter Genießer
präsentieren:

Den drückenden Schuh des Allgäus

Sowohl der Handwerker als auch der Künstler sind sich hierzulande in einer Sache einig. In dieser Weisheit offenbart sich die philosophische Seite des Schuhmachers: Wie der Mensch, so braucht auch das Allgäu seinen drückenden Schuh.
Wir, die Vereinigung uneingeschränkter Genießer i.G., sind der drückende Schuh des Allgäus? Nein, da denken Sie nicht weit hin, das wäre ein recht kurzer Schluss. Wenn wir ein Schuh wären, woher sollten wir dann wissen, dass wir ein Schuh sind? Die Sache, also der drückende Schuh, verhält sich ganz anders. Wir, die Vereinigung uneingeschränkter Genießer, haben, in Genuss befindlich, handwerklich begabt und philosophisch ambitioniert, dem Allgäu seinen drückenden Schuh angemaßt.
Der drückende Schuh des Allgäus: Zum Glück sind Sie, quasi die Menschen hierzulande, recht unempfindlich. Wobei wir strenggenommen nicht dem Glück, sondern dem lieben Gott zu Dank verpflichtet sind – es isch ganz klar. Nun halten Sie sich bitte vor Augen, dass wir den drückenden Schuh nicht irgendwo, sondern in unserer Werkstatt, im Randgebiet des württembergischen Allgäus, geschustert, eingefettet und auf Hochglanz poliert haben. Und, als bodenständiger Abschluss dieser Aktion, haben wir den Schuh an Ort und Stelle stehen lassen. Böse Zungen nennen unsere Werkstatt ein Katzenklo, gute Geister tun es ihnen gleich. Nähere Infos hierzu erhalten Sie auf unserer fb-homepage.
Nun ein kurzer geographischer Exkurs: Wenn der drückende Schuh den Fuße des Allgäus westwärts besohlt, dann heißt das, dass das Allgäu keineswegs Kopf steht, sondern eher brach liegt. Blöd. Bestenfalls genießt es den Sonnenuntergang. Trotzdem blöd.
Genau an dieser Stelle, gen Westen liegend, kommt nun der Schuh zu tragen. Zunächst erscheint es nicht einfach, sich den drückenden Schuh vor Augen zu halten, zumal es der Allgäuer per se im Kraiz hoat. Verbildlichen Sie sich bitte trotzdem, wie sich das Allgäu just in diesem Moment erhebt. Nun ist es so (ein Hoch auf diese inhaltsleere Überleitung. Für alle, die sich damit nicht zufrieden geben: Ich werde im Folgenden auf Sinn und Zweck des drückenden Schuhs eingehen), dass der Schuh den Fuß drückt, um, Sie hören und staunen, das Wachstum von Hornhaut zu fördern. Der drückende Schuh härtet ab, er besitzt affektregulierende Funktion – er bewirkt… (Sprechpause, Spannungsbogen… und…) eine Katharsis. Das Boogly-Boogly-Bounce Festival ist demnach die Tragödie des Allgäus. Sie waren nicht dumm, diese Griechen. Nur dieser Polytheismus, also die Vielgötterrei, ist einfach viel zu hintravier. Auch dees isch ganz klar.

 Es gilt also, sich abzuhärten.

 Wir fordern:
falls Sie sich von einer Forderung gegängelt fühlen: wir empfehlen:
Brachliegendes Allgäu, steh auf und lauf den drückenden Schuh gefälligst ein.
Anschließend wirst du Kopf stehen, damit der drückende Schuh zum Himmel stinkt, kapiert?
In dieser Haltung jetzt bitte applaudieren!

Boogly Boogly Bounce
Ein Freudentanz, ferner ein Festival.

 Der passende Rahmen, um Gegendruck aufzubauen

 MR